Bild 1Bild 2Bild 4Bild 3
                                                                                                                                       (Copyrigth: www.gerardfotos.de)

Bildungsstandort Weilheim-Schongau

Lernen mit Perspektive

                                

Elternforum
am 15. April 2015, 19:00 Uhr
Foyer Stadthalle Weilheim




Warum ein Elternforum?
Mit  dem Elternforum greifen wir eine Anregung auf, die an uns als die Organisatoren der Job-Messe herangetragen wurde: Eltern haben nach wie vor großen Einfluss auf die Berufswahl ihrer Kinder und möchten in der Regel dieses Thema auch gemeinsam mit ihrem Nachwuchs angehen. Doch fehlt ihnen selbst oft der aktuelle Bezug oder der fachliche Hintergrund, um die Jugendlichen in dieser wichtigen Frage kompetent beraten und begleiten zu können. Mit dem Elternforum wollen wir Ihnen eine Plattform bieten, um sich aktuell zur Ausbildungssituation im Landkreis zu informieren.

Wer sind die Akteure im Elternforum?
Neben den Schulen kommt den Ausbildungsbetrieben in diesem gesamten Prozess der Berufsorientierung eine wesentliche Bedeutung zu und viele bringen sich bereits durch verschiedenste Aktionen und Maßnahmen engagiert und aktiv ein. Auch Behörden wie die Agentur für Arbeit, das Landratsamt, Verbände und Organisationen wie die IHK und Handwerkerschaft unterstützen diesen Prozess.

Wer organisiert das Elternforum?
Das Elternforum wird federführend von der Stabsstelle Wirtschaftsförderung/ Kreisentwicklung am Landratsamt Weilheim-Schongau  und mit Unterstützung der Agentur für Arbeit organisiert und ist ein Angebot im Rahmen der Initiative "Lernen mit Perspektive".

Wie sieht das Programm aus?

19:00 Uhr
Frau Landrätin Jochner-Weiß begrüßt die Gäste und Akteure.
19:15 Uhr
Herr Dr. Peter Westebbe führt inhaltlich mit einem Impulsvortrag unter dem Titel: „Wahnsinn! - Keine Ahnung -  Seinen Beruf finden in Zeiten des Fachkräftemangels und Klimawandels“ zum Thema ein.
Westebbe möchte den Eltern deutlich machen, dass der Wert einer handwerklichen oder technischen Ausbildung gar nicht zu überschätzen ist. Er behauptet: „Der Weg über eine Ausbildung an die Universität oder Fachhochschule bzw. University of applied sciences ist  nicht nur in vielen Fällen interessanter und abwechslungsreicher, sondern auch erfolgreicher als der direkte über Abitur und Studium. Im DQR (deutscher Qualifizierungsrahmen) ist der Meister dem Bachelor gleichgestellt und ermöglicht den Zugang zu einem Masterstudiengang.“ Um dies zu untermauern, stellt  er eine ganze Reihe von Zahlen und eigene Erfahrungen aus Beratungen junger Menschen vor.
19:45 Uhr
In einer moderierten Podiumsdiskussion werden Vertreter der Wirtschaft, Behörden, Schulen und Eltern den Stellenwert der dualen Ausbildung erörtern und vorstellen, wie sich die Ausbildungsbetriebe, aber auch z.B. die Schulen auf den demographischen Wandel sowie insbesondere auf den daraus resultierenden Fachkräftemangel  einstellen, wie die Perspektiven der Jugendlichen an unserem Bildungsstandort aktuell aussehen und welche Voraussetzungen und Bedingungen von wem zu erfüllen sind. Fragen aus dem Publikum sind willkommen.
20:45 Uhr
Vertreter von regionalen Ausbildungsbetrieben stehen für Ihre Fragen bereit.

Insgesamt ist ein Zeitfenster von 19.00 Uhr - ca. 21:30 Uhr vorgesehen.
Eingeladen werden zu dieser Veranstaltung Eltern, Ausbildungsbetriebe und Schulleitungen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie am 15. April 2015 im Foyer in der Stadthalle Weilheim begrüßen können. Sie erleichtern uns die Organisation, wenn Sie uns vorab per Email oder telefonisch mitteilen, ob Sie an der Veranstaltung teilnehmen werden.
Vielen Dank!

© Landratsamt Weilheim SchongauSeite drucken | nach oben
Logo internet
Einstellung der Schriftgröße Schriftgröße